A+ R A-

Nele Hatschek unterliegt im Halbfinale der DM 2020


„Bild: DSQV – Lennard Jessen“

Nele Hatschek musste sich im Halbfinale gegen Saskia Beinhard (SC Monopol Frankfurt; Hessen) mit 1:3 geschlagen geben. Damit ist der Traum von der Titelverteidigung leider ausgeträumt.

Nele Hatschek (Position 3/4) hatte gegen Saskia Beinhard (1, SC Monopol Frankfurt; Hessen) das erwartet schwere Spiel. Bereits im 1. Satz ging es in die Verlängerung. Leider musste sie diesen mit 11/13 verloren geben. Im 2. Satz kam sie dann besser ins Spiel und konnte mit einem 11/8 zum 1:1 ausgleichen. Dann wurde ihre Gegnerin immer besser und holte sich die nächsten beiden Sätze. Damit besiegelte Saskia Beinhard die 1:3-Niederlage (11/13, 11/8, 7/11, 7/11) von Nele Hatschek und beendete den Traum von der Titelverteidigung. Morgen geht es für Nele Hatschek dann im Spiel um Platz 3 gegen Katerina Tycova (3/4, SC Sports4You!, Bayern) um einen versöhnlichen Abschluss. Ein Sieg und am Ende Platz 3 sollte möglich sein.

Lisa Seidensticker (5/8) hatte im Spiel um Platz 5-8 noch einmal alles an Leistung aufgeboten was möglich war und lieferte gegen Mareike Omlor (9/16, SC Yellow Dot Maintal, Hessen) einen tollen Kampf über 5 Sätze. Sie konnte die ersten beiden Sätze in der Verlängerung für sich entscheiden und ging mit 2:0 in Führung. Einfach Klasse bis dahin. Leider musste sie den Kraftanstrengungen in den ersten beiden Sätzen nun Tribut zollen und den 3. Satz relativ deutlich mit 2/11 abgeben. In den letzten beiden Sätzen konnte sie zwar noch gegenhalten, aber am Ende reichte es leider nicht zum Sieg. Sie unterliegt mit 2:3 (12/10, 12/10, 2/11, 7/11, 8/11) und spielt morgen im Spiel um Platz 7 gegen Alexandra Kotkolik (5/8, SC Monopol Frankfurt, Hessen). Wenn sie noch einmal eine solche Leistung wie heute abrufen kann, ist ein Sieg durchaus möglich.

Bei den Herren der Deutschen Amateurmeisterschaft ging es für Nico Wilhelms (2) im Viertelfinale gegen Jonathan Kovac (9/16, Airport Squash, Berlin). Hier lag er schnell mit 0:2 in Rückstand. Den 3. Satz konnte er dann für sich entscheiden und zum 1:2 ausgleichen. Leider musste er sich im 4. Satz geschlagen geben und das Spiel mit 1:3 (5/11, 1/11, 11/6, 2/11). Anschließend ging es für ihn im Spiel um Platz 5-8 gegen Daniel Gaede (9/16, Hansa Squash Hamburg 79, Hamburg) weiter. Hier konnte er sich klar mit 3:0 (11/4, 11/4, 11/6) durchsetzen und spielt Morgen im Spiel um Platz 5 gegen David Junge (17/32, SC Altona, Hamburg). Hier sollte zum Abschluss ein Sieg möglich sein.

Wir wünschen unseren Athleten auch für den letzten Wettkampftag alles Gute für die DM.

Kooperationen

p-gsm_meiderich p-steinbart p-ggs_mozart p-ggs_hebel p-kgs_graben p-kg_huckingen p-schiffer_kh p-vsg_duisburg p-ssb p-uni_duisburg p-oliver

Partner

p-sparkasse p-oliver p-kia p-s&f_park p-ende_tv

Mitgliedschaften

p-dsqv p-dsl p-lsb_nrw p-sporthilfe p-slv_nrw p-ssb p-ig_kiak p-promotive

Charity-Aktionen

p-mfm