A+ R A-

1. Herren des SRC ohne Niederlage in der Saison 2021/22

SUPER SAISONLEISTUNG !!!
1. Herren holen sich zum Saisonabschluss 2 weitere Siege und sind damit ungeschlagen Meister in der Oberliga Rheinland.

Wegen Urlaub fehlten heute Dirk Siewert, Frank Thiede und Nico Wilhelms.

Im 1. Spiel gegen den Tabellenzweiten Team Cadillac Eschweiler (1) siegte man im Spitzenspiel, obwohl man ersatzgeschwächt antreten musste.
An Position 4 spielte Yvo van Ooy Ers iegte deutlich mit 3:0 und brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Ludger Schledorn spielte an Position 3. Er musste sich in drei engen Sätzen mit 0:3 geschlagen geben. Damit glich das Team aus Eschweiler zum 1:1 aus. An Position 1 musste Christoph Bluhm über fünf Sätze gehen. Zwar konnte er den ersten Satz knapp gewinnen, aber dafür musste er sich in den beiden folgenden Sätzen geschlagen geben, so dass er mit 1:2 im Rückstand lag. In einem Kraftakt konnte er aber die beiden folgenden Sätze für sich entscheiden und siegte am Ende mit 3:2. Damit gingen die SRC-Herren mit 2:1 in Führung. Mit einem 3:0-Sieg durch die Nr. 2 Luke Stauffer war der Sieg der 1. Herren perfekt. Der Endstand lautete somit 3:1 für die SRC-Herren.

Team Cadillac Eschweiler 1 : SRC Duisburg 1           Spielstand: 1:3  |  5:9  |  93:138    Tabelle-Punkte: 0-3
Pos. Spieler : Spieler 1.Satz 2.Satz 3.Satz 4.Satz 5.Satz Sätze S-Punkte
1 Omar Hassouba : Christoph Bluhm 9:11 12:10 11:6 6:11 4:11 2:3 42:49
2 Michael Heerde : Luke Stauffer 3:11 3:11 1:11 - : - - : - 0:3 7:33
3 Udo Klinkenberg : Ludger Schledorn 11:9 12:10 11:4 - : - - : - 3:0 34:23
4 Udo Dackweiler : Yvo van Ooy 11:7 11:2 11:1 -:- - : - 3:0 33:10

 

Leider ist im 2. Spiel der SC Bonn (1) nicht angetreten, so dass das Spiel mit 4:0 und 12:0 für die 1. Herrenmannschaft gewertet wurde. Schon im Hinspiel ist das Team aus Bonn nicht angetreten.

Mit diesen beiden Siegen hat man eine eine fast perfekte Saison gespielt. Nur im 1. Spiel der Saison gab man einen Punkt ab, da man hier nur ein gewonnenes Unentschieden erzielte. Aber als Aufsteiger mit 35 von 36 Punkten Meister zu werden ist eine tolle Leistung. Nun geht es in der nächsten Saison für die 1. Herren in der Regionalliga weiter. Ziel wird es sein auch in der Regionalliga oben mitzuspielen.