A+ R A-

Squashdamen des SRC Duisburg reisen zu den Deutsche Damen-Mannschaftsmeisterschaft 2019 nach Hamburg

Am kommenden Freitag und Samstag nehmen die Damen des SRC Duisburg in Hamburg bei der Endrunde um die Deutsche Damen-Mannschaftsmeisterschaft 2019 teil. Gleichzeitig spielen die jeweils zwei besten Herrenteams der Bundesliga Nord und Süd den Meistertitel in der Bundesliga aus.

Die teilnehmenden Damen- und Herrenteams werden mit etlichen Topspielerinnen und Spieler der aktuellen PSA-Weltrangliste, sowie die besten deutschen Spielerinnen und Spielern an den Start gehen, welches Squashsport auf höchsten internationalen Niveau garantiert.

Als Vizemeister der Damen-NRW Liga hatten sich die Damen des SRC Duisburg zuvor für die Endrunde qualifiziert.

Neben dem SRC kämpfen dort der amtierende deutsche Meister Paderborner SC, der amtierende Vizemeister SC Monopol Frankfurt und der Squash Devils Stuttgart um die Mannschaftsmeisterschaft.

Die Damen des SRC werden leider nicht in Bestbesetzung nach Hamburg fahren, denn die aktuelle Weltranglistensechste Sarah-Jane Perry (ENG) hat aufgrund des sehr kurz nach der Endrunde stattfindenden Weltranglistenturnieres, den British Open ($162,000), abgesagt. Das ist natürlich für uns sehr schade für uns, denn nach der Bronzemedaille bei den Mannschaftsmeisterschaften im letzten Jahr, ist unsere Zielsetzung in diesem Jahr das Finale zu erreichen. Das Finale zu erreichen ist nur möglich wenn wir das bestmögliche Team aufzustellen können, da die anderen Mannschaften Spielerinnen aus den Top-10 der Weltrangliste aufbieten, so SRC-Teammanager Dirk Westheide. Sarah-Jane möchte vor ihrem Heimturnier keine Verletzung riskieren und hat deshalb schweren Herzens diese Entscheidung getroffen, sie wäre gerne bei unserer Endrundenteilnahme dabei gewesen.

Die Auslosung hat ergeben dass wir im ersten Spiel auf Frankfurt treffen, das wird eine sehr schwere Aufgabe für uns. Es muss alles zu 100% passen und wir benötigen das nötige Quäntchen Glück, nur dann haben wir eine Chance auf den Finaleinzug, so Westheide.

SRC Damen-Teammanager Dirk Westheide hat folgende Mannschaft nominiert:

Für Sarah-Jane Perry wird nun ihre englische Nationalmannschaftskollegin Victoria Lust zum Einsatz kommen. Vicky Lust ist derzeit die aktuelle Nr.13 der PSA-Weltrangliste (höchste WRL-Nr.13), vor einigen Tagen 30 Jahre alt geworden und lebt in Kanada. Die englische Nationalspielerin und Nr. 4 der englischen Rangliste, spielt seit 2007 auf der PSA World Tour und konnte dort neun Turniersiege verbuchen.

Hinter Vicky Lust kommen die amtierenden deutsche Einzelmeisterin Nele Hatschek und Lisa Seidensticker als Stammspielerinnen zum Einsatz.

Als Ersatzspielerinnen stehen die niederländische Vizemeisterin Tessa ter Sluis sowie die SRC Jugendspielerinnen Lisa Westphal, Angelina Rodday und Zion Odametey zur Verfügung.

Im SRC-Betreuerstab wird neben Teammanager und Trainer Dirk Westheide, noch Thomas Hutmacher als Trainer und Betreuer, sowie der 1. Vorsitzende und Jugendtrainer Rainer Westphal als Betreuer am kommenden Donnerstag mit nach Hamburg reisen.

Partner

p-sparkasse p-oliver p-kia p-s&f_park p-ende_tv

Kooperationen

p-gsm_meiderich p-steinbart p-ggs_mozart p-ggs_hebel p-kgs_graben p-kg_huckingen p-schiffer_kh p-vsg_duisburg p-ssb p-uni_duisburg p-oliver

Mitgliedschaften

p-dsqv p-dsl p-lsb_nrw p-sporthilfe p-slv_nrw p-ssb p-ig_kiak p-promotive

Charity-Aktionen

p-mfm